Schlagwort: beachlife

Businesslook auf italienisch….

Gerne würde ich diesen Post damit beginnen, dass ich euch vorschwärme, wie stolz ich auf mein selbstgenähtes Kleid bin.
Doch dieses Kleid ist nicht selbstgenäht. . . 
Es zählt zu den wundervollen Stücken, die ich mir aus Italien mitgebracht habe, wenn auch bereits im letzten Jahr, aber vorgestellt hatte ich es bisher nie.
Ich glaube, tief im Innern bin ich selbst eine Italienerin. 
Dort finde ich IMMER etwas. 
Ich mag den Kleidungsstil. 
Ich mag die Eleganz.
Die Italiener kleiden sich so schlicht, lässig und gleichzeitig so schick.

Nicht umsonst kommt der Großteil der TOP Designer aus Italien. (habt ihr euch zufällig mal damit befasst? Es ist faszinierend, wie viele es tatsächlich sind!)


Das hervorragende ist, dass die Italienerinnen meistens ebenso klein sind, wie meine Wenigkeit, woran sich die Modeproduzenten wohl auch orientieren und so sitzen die Kleider, Hosen und Röcke bei mir auch immer da, wo sie hingehören.

In Deutschland muss ich grundsätzlich alles kürzen oder sehe verloren darin aus.

Dieses Kleid habe ich, wie erwähnt, bereits im letzten Jahr gekauft und war schockverliebt in den Schnitt.
Vorne sind raffinierte Falten eingenäht, wodurch der Rockteil tulpenartig fällt.
Das Bustierteil ist überkreuzt und macht, wie ich finde, einen schönen runden Busen, egal was Frau drunter trägt 😉
Der Rücken ist gesmoked und mit Bindebändern versehen, so wird die Taille nochmal etwas schmaler. Finde ich natürlich besonders gut, denn diese ist bei mir nicht so sehr ausgeprägt, wie ich es mir manchmal wünschen würde.

Obwohl das Kleid trotz Schnittes und seiner maritimen Farbwahl eher lässig wirkt, fühle ich mich gleichzeitig immer so gut gekleidet. Selbst der Italiener meint: “you like like a real italian”
( “du siehst aus, wie eine echte Italienerin”) —> sehe ich als Kompliment!

Ich behaupte, es ist die lässige Variante eines Business Looks.

Eben Business auf Italienisch….

Die Italiener haben es irgendwie drauf…. diese coole lässige Lebensweise und beweisen dies auch konsequent in ihrem Modestil. Frei nach dem Motto: “Italians do it better”
Gut, dass ich mir einen Italiener geangelt habe 😉

Ich liebe mein Kleid, auch wenn ich mich in diesem Falle leider nicht mit meinem eigenen Nähtalent rühmen kann.

Aber…, weil ich es sooo sehr liebe, es fabelhaft sitzt und ich mich darin einfach immer wieder  wohlfühle, tüftele ich schon daran, den Schnitt abzunehmen und meine eigene Version daraus zu nähen. Am besten in allen erdenklichen Farbvariationen.
Sollte man mal versuchen oder was meint ihr???

Oder kennt jemand von euch bereits einen Schnitt, der genau so fällt und mir die Arbeit erleichtert??? 😉

Ich grüße euch ganz lieb und bin gespannt auf euer Feedback zum Kleid 😉

LIEBST EURE P L

Strand, Meer und Sommerkleidchen…

 Ciao a tutti….

wir sind längst wieder zurück in der Heimat, aber die Gedanken schweifen natürlich immer noch in die Ferne ans Meer.

Vorallem, wenn man Hunderte schönster Fotos bearbeitet und sortiert.
Ja richtig gelesen. HUNDERTE… SCHÖNSTER …. und alle vom ITALIENER.

Nach 4 Jahren meckern, diskutieren, verzweifeln und Tränen der Wut vergießen, hat er den Dreh raus und sogar jede Menge Spaß daran Fotos zu machen.
Er hat mich regelrecht gescheucht und immer neue Posen oder Orte eingefordert.
Für dieses Kleid hatten wir ursprünglich schon Fotos gemacht, als spontan bei einem alleinigen Spaziergang ohne Kind neue entstanden sind, die ich dann viel schöner fand. Mal ganz ungezwungen… Echt… und ich glaube sie könnten nicht besser interpretieren, wie glücklich ich gerade bin.

Verrückt.

Ich werde seine Euphorie einfach genießen solange sie anhält ! ! !

Here we go: Frau P L genießt das Leben !

Fakten:
Ein Strandkleid aus Jersey nach dem Schnitt Marla (verlängert zum Kleid und ohne Knopfleiste) von Kreativlabor Berlin (hier) und das ganze mit aufgesetztem Tunnel versehen.
-> werd ich mir übrigens kein zweites Mal antun. . . viel zu fummelig. 😉

Mein allererster LilaLotta Stoff, den ich für mich vernäht habe (ich hab es ja leider nicht so mit bunt, daher hab ich mich da immer zurückgehalten ;), aber der ist traumhaft AUSRUFEZEICHEN)

Kombiniert wurde dieser mit dem schönsten melierten Jersey ever ever ever…. Petrol und meliert…
Schöner gehts nicht!
Den gibts übrigens HIER

Habt ihr euch auch euer liebstes Strandkleid dieser Saison genäht?
Dann verlinkt mir doch mal euer Exemplar in den Kommentaren, wenn ihr mögt. Ich mag auch mal wieder neue Blogs und neue Stile entdecken 😉 😉

Freu mich auch eure Werke und wünsche euch noch ein traumhaftes Wochenende. Soll ja allerschönstes Sommerwetter werden und somit perfekt fürs Kleidchen….

LIEBST EURE P L

Schnitt: Marla by Kreativlabor Berlin
Stoff: Maribell Sombra Jersey cyan by Lila Lotta als Brusteinsatz
          petrolfarbener melierter Jersey by AllesfürSelbermacher
Photographer: “The Italian”

Und ab zu:
http://rundumsweib.blogspot.de/

(function(i,s,o,g,r,a,m){i[‘GoogleAnalyticsObject’]=r;i[r]=i[r]||function(){
(i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o),
m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m)
})(window,document,’script’,’//www.google-analytics.com/analytics.js’,’ga’);

ga(‘create’, ‘UA-67515994-1’, ‘auto’);
ga(‘send’, ‘pageview’);

Mutig mal anders…

Liebe Damen,
die ihr da zum heutigen Post hergefunden habt, ich werde mich diesmal
vorab direkt bei euch für die folgende Bilderflut entschuldigen. 😉

Der Herr Italiener ist, wie von Sinnen und hantiert hier mit der Kamera rum, als gäbe es kein Morgen.

Übrigens
hat er vor zwei Tagen, also nachdem Fotoshooting zu diesem Kleidchen
verlauten lassen, dass er Interesse daran hat, zukünftig öfter vor und
hinter die Kamera zu treten.
Ich glaube, er weiß, wie viele Damen
sich hier ab und an tummeln und möchte sich euch in seiner vollen
Mannespracht präsentieren- angezogen versteht sich.

Habt ihr Lust drauf?Wollt ihr DEN Italiener sehen?  . . .

So jetzt aber zurück zu mir, bevor euch hier die Köpfe glühen vor lauter Vorfreude hehehhe…

Das
Kleid welches ihr da heute seht, ist nach dem Schnitt von der
liebsten Heike aka Lieblingsnaht entstanden und dürfte für mich wohl zu
eines der bisherigen Masterpieces gehören, da ich es komplett aus
Chiffon genäht habe.
Ja Chiffon. Richtig. Ein ganzes Kleid.

Manche müssen mich jetzt für verrückt halten. War es angesichts der Farbwahl und des Materials auch.
Aber man muss ja ab und an mal was riskieren nicht wahr? Leben am Limit und so….

Nun denn.
Miss
Talia ist eigentlich eine lockere Bluse und ich habe mir gedacht, es
ließe sich doch sicherlich ein Kleid daraus machen. . . .

Facts:
Schnitt – Miss Talia by Lieblingsnaht(Gr.36 für Webware)
Änderungen – um ca. 25cm zum Kleid verlängert (bitte vorher ausmessen am Körper), Vorder- & Rückenteil komplett gedoppelt und als Beleg vernäht für den sauberen Abschluss oben am Halsausschnitt & für weniger Transparenz ;), Ärmel einfach, Unterkleid am Saumen ca 5cm kürzer als Oberkleid und lediglich mit Overlock versäubert, so wird der Saumen unten nicht zu dick beim Umschlagen

RUMs:
http://rundumsweib.blogspot.de/

Und was sagt ihr zu meinem auffallenden Chiffonkleid?
Gott sei Dank werde ich sehr schnell und intensiv braun, sonst hätte ich mich wohl nicht in diese mutige Farbe gewagt…. 😉

LIEBST EURE P L

Schnitt:   Miss Talia by Lieblingsnaht
Stoff:      Chiffon in kräftigem Koralle (Alles für Selbermacher)
Spitze:    Geschenk von meiner lieben Delari 😉
Ledergürtel zum Binden: Italien
Schuhe:  Dolce Vita (Italien)
Sonnenbrille: Calvin Klein

(function(i,s,o,g,r,a,m){i[‘GoogleAnalyticsObject’]=r;i[r]=i[r]||function(){
(i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o),
m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m)
})(window,document,’script’,’//www.google-analytics.com/analytics.js’,’ga’);

ga(‘create’, ‘UA-67515994-1’, ‘auto’);
ga(‘send’, ‘pageview’);