7 coole Dating Locations für den Winter in Berlin

Hallo! 
Berlin ist Weltmetropole, multikulturelles Sammelsurium und der perfekte Ort zum Daten, denn hier gibt es zig Optionen für Singles und Paare sich zu treffen, romantische oder ausgefallene Zweisamkeit zu feiern, ohne dabei auf Abwechslung verzichten zu müssen.

Wo aber hingehen, wenn es draußen zu kalt ist für ein Bierchen am Ufer der Spree, zu kalt für Sonnenuntergänge auf der Modersohn Brücke oder ein flottes Tänzchen im Club der Visionäre?
Im Winter werden auch den echten Berliner Dating- Profis die Füße kalt und Kreativität ist gefragt, denn wer will schon dem Personal seiner Stammkneipe um die Ecke erklären, dass heute Susi dran ist und Uschi letzte Woche da war?

Essen gehen beim Italiener war gestern. Wer seine Traumfrau oder den Mann beeindrucken möchte, der darf gerne mal mit einer ausgefalleneren Idee um die Ecke kommen und deshalb gibt es heute von  mir 7 Tipps für interessante Dates in Berlin.

Ich persönlich bin großer Fan davon, wenn es beim Date nicht immer nur in verqualmte Bars oder Restaurants geht. Wenn ich mir schon Zeit für ein Date frei mache, dann doch bitte gerne gleichzeitig etwas erleben, was cool und interessant ist.
Und wo könnte man das besser, als in Deutschlands coolster City überhaupt?


Meine Berliner Dating Locations erfüllen gleich mehrere Vorteile: 

1. Als Paar kann man mal dem Alltagstrott entfliehen und einen spannenden Höhepunkt in seinem Datingkalender einbauen.

2. Beim ersten Date verpasst du hier garantiert einen peinlichen Moment des Schweigens, weil euch die Locations genug Themenfutter zum Reden bieten.

3. Du kannst deinen Schwarm direkt auf seinen Fun – Faktor hin austesten.

4. Alle Locations sind super für Berliner, solche, die es werden wollen oder jene, die es nur ein paar tage nach Berlin zieht und Tinder heiß läuft vor lauter Dating Potenzial.

 

1. Das Zeiss – Großplanetarium im Prenzlauer Berg


Verliebt den Sternenhimmel anschmachten und dabei Händchen haltend in Zukunftsträume versinken?
Wer seinem Date die Sterne vom Himmel holen, Eindruck schinden und mit einer ordentlichen Portion Romantik beeindrucken möchte, der hat im Planetarium allerbeste Chancen.
Mit WOW- Effekt bewertet, stehen bei diesem Date allerbeste Erfolgsaussichten an.
Unter dem riesigen Sternenhimmel lässt es sich auch im Winter angenehm aushalten, mit astronomischem Fachwissen um sich schmeißen, coole Vorstellungen genießen oder einfach nur im Dunkeln knutschen.

Auf der Website findest du das aktuelle Programm mit Preisen und Uhrzeiten.
http://www.planetarium-berlin.de/Start

Adresse: 
Prenzlauer Allee 80, 10405 Berlin

 

2. Kaffee schlürfen über den Dächern Berlins im Fernsehturm




Ob Urberliner(in), Zugezogen(e) oder Touri auf Durchreise – den TV Tower der Hauptstadt darf man sich hin und wieder mal gönnen und ein wenig auf Berlin hinabschauen.
Gerade jetzt im Winter, wo der Fernsehturm von Weihnachtsmärkten umsäumt ist, kommt hier oben eine besonders romantische Stimmung auf und während man gemütlich bei Schummerlicht Kaffee und Kuchen speist, dreht sich die Kugel auf 203 Metern Höhe um 360° und lässt einen hervorragenden Ausblick auf die Stadt genießen.
Am besten fährt man hier noch vor Sonnenuntergang hoch und genießt diesen mit allerbestem Panorama – Blick.
Von da oben kann man per Fingerzeig mit seiner Begleitung direkt das nächste Date planen oder raten, wo sich welcher Club versteckt in all dem Häuser-Wirrwarr.

https://tv-turm.de/de/startseite/

Adresse: 
Am Alexanderplatz aussteigen und von da aus nicht mehr zu verfehlen 😉

 

3. Ein Besuch im Museum

Klingt langweilig und altbacken? Keineswegs, denn Berlin hat an Museen so einiges zu bieten und regelmäßig coole Ausstellungen auf dem Programm.
Mich lockt man(n) am besten in das Fotografie Museum. Dort gibt es aktuell eine großartige Ausstellung zu Helmut Newton.
Aber auch jede andere Foto – Ausstellung stößt (zumindest) bei mir auf großen Anklang.

Auch die etwas typischeren Touri-Spots auf der Museums Insel sind ziemlich interessant und haben kulturell einiges zu bieten.
Wenn du also mal auf Pizza, Pasta und Wein beim Date verzichten kannst, gönn dir und deiner Begleitung etwas Kulturprogramm.

Eine Übersicht zu Museen und Ausstellungen findest du hier:
https://www.berlin.de/museum/

 

4. Schlittschuhlaufen um den Neptunbrunnen

Bei diesem Date darf Frau sich vom Mann übers Eis führen lassen, an ihm festkrallen und herzhaft über missglückte Pirouetten lachen.
Schlittschuhlaufen auf der Eisbahn um den Neptunbrunnen ist nicht nur wunderbar ramooontisch, sondern hat den Vorteil, dass ihr euch direkt im Anschluss mit Glühwein betrinken könnt, um anschließend durchgefroren und leicht angeschwipst den gemeinsamen Weg ins kuschlige Bettchen finden könnt.

Leider gibt es die Traumkulisse wie in jedem Winter nur bis zum 29. Dezember.
Wer sich mit seinem Date also noch auf die Kufen schwingen möchte, sollte sich beeilen. 😉

 

5. Hackesche Höfe Kino

 

Kino ist nun wahrlich kein extravaganter Tipp, allerdings ist das Kino in den Hackeschen Höfen, auch nicht irgendein Kino, sondern ein „Filmtheater“ für das Publikum mit cineastischem Anspruch.
Es ist kuschlig klein, daher nie wirklich überlaufen und hier gibt es nicht die großen Hollywood Blogbuster zu sehen, sondern allerbestes Independent Material in Originalsprache (meist mit Untertiteln).
Hier kommen die Filmfans ganz auf ihre Kosten und erleben Leinwandunterhaltung in seiner besonders schönen Art.
Wer mag, kann sich danach die Alte Schönhauser hoch wagen und lecker essen gehen. Auswahl gibt es genug.

6. Karaoke im Ichiban

Ob Madonna, Backstreet Boys oder Dirty Dancings „Time of my life“, wer singen liebt, der ist hier genau richtig und findet sich mit seinem Date unter etlichen Gleichgesinnten wieder, die alle nur eines wollen: grenzenlos Spaß haben.
Töne treffen ist kein Muss. Lachen allerdings schon.
Ich liebe Karaoke, finde solche Abende eine perfekte, stressabbauende Alternative zum Club und zur Bar.
Im Ichiban Karaoke an der Warschauer ist montags übrigens immer „offene Kabine“.
Das heißt, dein Date und Du könnt von Kabine zu Kabine springen, euch zu Fremden setzen, mit ihnen „We are the champions“ ins Mikro grölen und euch auf dem Spaß-Barometer nach ganz oben begeben.

I totally like!

Website:
http://www.karaokemonster.de

 

7. Escape Game

 

 

 

 

 

 

 

Okay. Hier wird es schaurig, lustig, nervenaufreibend und ziemlich spannend.
Sogenannte „Escape rooms“ sind der neueste heiße Scheiß, den jeder mal mitmachen sollte.

Hier geht es darum, dich á la „Saw“ mit tricky Aufgaben aus einem Raum zu befreien.
Aufgaben müssen innerhalb von 60 Minuten gelöst werden, damit du dich aus deinem „Gefängnis“ befreien kannst. Ob auf Horrorfilmen basierend, Einbrecher spielend oder die Lachmuskeln trainierend, hat man hier den Erlebnisfaktor mit der Eintrittskarte garantiert und darf sich dem Spiel hingeben.
In den Escape rooms lässt es sich wunderbar auf ein kurzes, aber äußerst effektives Abenteuer gehen.
Falls du dir noch unsicher bist, ob Daten in gruseligen Räumen für die ersten Male noch zu risikoreich ist (wer weiß, ob sich hinter deinem Schwarm nicht doch der Jigsaw-Killer verbirgt). ist dies die perfekte Location für Doppeldates mit deinen /euren besten Freunden.

Ich wünsche dir hierbei ein gruseliges Vergnügen und drücke dir die Daumen, dass du es überlebst. 😉

Website:
www.Escape-Berlin.de

So das waren sie, meine ersten 7 Tipps für coole Dating-Locations im Berliner Winter.
Ich hoffe, die ein oder andere Idee ist für dich dabei und du kannst beim nächsten „Auf was hast du Lust . . . “ direkt mit einer meiner Optionen überzeugen.

 

Dein Date wird dich mit größter Sicherheit anschließend für eine ziemlich coole Socke halten und sich mit dir auf ein nächstes Mal einlassen.

Willst du keine Romantik versprühen und nur mal kurz durch die Betten toben, vergiss, was ich geschrieben habe und schick deinem Date nur „Netflix and Chill“ …

Allerliebste Grüße und einen wundervollen Freitag für dich
DEINE AILEEN

  • Mrs Unicorn

    Liebe Aileen, das sind wirklich tolle Tipps! In der Helmut Newton Ausstellung war ich auch kürzlich und war begeistert. Das Planetarium kenne ich noch nicht und werde mir es jetzt demnächst mal ansehen. Liebe Grüße und noch eine traumhafte Woche. Celine von http://mrsunicorn.de

    • TheBerlinAttitude

      Liebe Celine, vielen lieben Dank für dein Kommentar. Ja die Helmut Newton Ausstellung ist echt wunderbar und beeindruckend. Ich mag ihn ja als Künstler sehr. Das Planetarium kann ich dir wirklich nur wärmstens empfehlen. Ich war wirklich hellauf begeistert . Liebste Grüße und hoffentlich bis ganz bald Aileen

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.